[raumzeitmaschine]

[timespacemachine]

a fantastical conceit! and:
the results of deliberately researching science.

Locomotion through Space and Time

On this website you will find the construction plans
for a
[raumzeitmaschine] [= timespacemachine]

Start here!

To date, Karl-Heinz Mauermann, in the continuous series
of 'black copybooks' he has been working on for several decades,
was content to completely describe the World.
The aim was the creation of a universal encyclopaedia
which not only attempted a comprehensiv description of the World,
but also the solution of All Problems.

Well aware that he won't be able to finish this project in the time
alloted to him, he is now starting a second, not less ambitious project,
which is directly linked to the former one.
Karl-Heinz Mauermann will build a complete model of the World,
one containing not mainly Space,
but also Time in all its different emanations.

One first step towards this aim is the construction of a machine
allowing locomotion within the World, that is, in Space and in Time:
The construction of a timespacemachine. With this machine,
all (time-) positions within the World may be landed at.
Several small prototypes have already been successfully tested.
With the aid of sound artist Frank Niehusmann,
locomotion by timespacemachine was achieved
on 20-06-2008 in Essen and on 22-05-2009 in Copenhagen.
Each time an audience has been present to witness the locomotion.

The next construction steps will be made in public.
Three-dimensional construction plans will be presented
in the shape of cellular clusters here.
These clusters sketches will be upgraded successively.

Ones proven, single modules will then be transformed into real models
to be shown in the World. Karl-Heinz Mauermann is aware
of the problem that the World will grow in proportion
to the construction of these models within it,
so that its complete re-modelling has of necessity to remain infinite.
However, since even a possible solution of the problem,
for instance by means of a reflexive curvature of space time
bending back into itself, would be curtailed
on account of the limited amount of time alloted to him as an individual
not being sufficient for the conclusion of this work,
he regards this as a negligible problem.

In conclusion let it be remarked that the 'black copy-books',
the timespacemachine and the construction
of a complete model of the World are all part
of the project 'Art for the Masses'.

Traum von Fantasten! und:
Ergebnis planend arbeitender Wissenschaft.

Bewegung durch Zeit und Raum

Auf dieser website
finden Sie die Konstruktionsskizzen
zu einer
[raumzeitmaschine]

Starten SIE hier!

Bisher beschränkte sich Karl-Heinz Mauermann darauf,
mit der Serie der ›Schwarzen Heftchen‹,
an der er seit Jahrzehnten arbeitet,
die Welt deskriptiv vollständig zu erfassen.
Ziel war, eine universelle Enzyklopädie zu erstellen,
die die Welt nicht nur allumfassend beschreibt,
sondern auch die Lösung sämtlicher Probleme enthält.

Wohl wissend, daß er dieses Vorhaben
in der ihm dafür zur Verfügung stehenden Zeit nicht abschliessen kann,
beginnt er jetzt ein zweites nicht minder ehrgeiziges Projekt,
welches in unmittelbarem Kontext zum ersten steht.
Karl-Heinz Mauermann wird ein vollständiges Modell der Welt bauen,
das nicht allein den Raum,
sondern auch die Zeit in ihren verschiedenen Stufen enthalten soll.

Ein erster Schritt hierzu ist die Konstruktion einer Maschine,
die die Fortbewegung in der Welt – also im Raum und in der Zeit –
ermöglicht: die Konstruktion einer [raumzeitmaschine].
Mit dieser Maschine sollen alle (Zeit-)Punkte der Welt ansteuerbar sein.
Erste kleinere Modelle wurden bereits erfolgreich erprobt.
Mit Hilfe des Klangkünstlers Frank Niehusmann
wurden Bewegungen einer [raumzeitmaschine]
am 20.06.2008 in Essen und am 22.05.2009 in Kopenhagen vollzogen.
Dabei war jeweils Publikum anwesend,
welches Zeuge der Bewegungen wurde.

Die nächsten Konstruktionsschritte
werden öffentlich gemacht werden.
Dreidimensionale Konstruktionsskizzen werden hier
in Form zellularer Cluster vorgestellt.
Diese Cluster-Skizzen werden sukzessive ausgebaut.

Haben einzelne Module sich bewährt,
geschieht die Transformation in reale Modelle,
welche in der Welt gezeigt werden.
Des Problems, daß mit der Erstellung dieser Modelle
in der Welt diese wächst
und so ihr vollständiger Nachbau infinit bleiben muß,
ist Karl-Heinz Mauermann sich bewußt.
Da selbst bei einer möglichen Lösung des Problems,
z.B. durch eine reflexive,
in sich selbst zurückführende Krümmung der Raumzeit
die ihm als Individuum zur Verfügung stehende Zeit
nicht zu einem Abschluß der Arbeit hinreichend wäre,
betrachtet Karl-Heinz Mauermann das Problem als vernachlässigbar.

Abschließend sei darauf hingewiesen,
daß die ›Schwarzen Heftchen‹, die Raumzeitmaschine
und der Bau eines vollständigen Modells der Welt
Teile des Projekts ›Kunst für die Massen‹ sind.

Start here!